Auf dem Weg Teil 1

Ein Engel besucht Maria (Lukas 1,26-38)

Hier seht ihr Maria, eine junge Frau.
Das ist schon eine sehr ungewöhnliche Geschichte, die sie erlebt hat. Sie bekommt Besuch, so steht es in der Bibel. Aber es ist kein normaler Besuch- ein Bote Gottes kommt zu Maria- ein Engel, den seht ihr auch auf dem Bild. Die Engel nennt man oft Boten, weil sie eine wichtige Nachricht von Gott bringen.


Maria hält sich erschrocken die Hand vor den Mund. Sie ist gerade im Haus beschäftigt, als sie eine Stimme sagen hört: „ Sei gegrüßt, Maria, hab keine Angst, ich soll dir von Gott etwas sehr Wichtiges sagen: du sollst ein Kind bekommen, einen Jungen. Er soll Gottes Sohn sein und du sollst ihm den Namen Jesus geben. Dieser Junge mit Namen Jesus wird ein großer König werden“.
Wie das? denkt Maria.
Als hätte der Engel ihre Frage erraten, sagt er noch: „ Mach dir keine Sorgen, Maria, vertrau einfach Gott. Und deine Verwandte Elisabeth ist übrigens auch schwanger, obwohl sie schon so alt ist, denn bei Gott ist nichts unmöglich. Maria kennt Gott, sie glaubt an ihn und sagt: „Ja, dann will ich Gott vertrauen und alles so machen, wie er es möchte“…kaum hat sie es ausgesprochen, da ist der Engel schon wieder verschwunden.
Ich stelle mir vor, sie konnte es sicher selbst kaum fassen und war bestimmt ganz aufgeregt und verwirrt. Was meint ihr, was hat sie wohl gemacht, nachdem der Bote wieder gegangen war? Was hättest du gemacht? Jemandem davon erzählen? Deinem besten Freund oder deiner besten Freundin vielleicht? Das hat Maria auch gemacht. Marias bester Freund war Josef. Zu ihm geht sie schnell, um von diesem besonderen Besuch zu erzählen.
Vielleicht war es so:“ Ein Engel, sagst du?“ Josef blickt seine Braut misstrauisch an. „Gott hat einen Engel zu dir geschickt?“ Maria nickt. Josef weiß nicht, was er davon halten soll. Gewiss, er weiß aus den alten Schriften, dass Gott immer wieder Boten zu den Menschen geschickt hat. Aber warum sollte er jetzt ausgerechnet einen Engel nach Nazareth schicken? Warum ausgerechnet zu Maria? Josef ist Zimmermann, der mitten im Leben steht. Sie sind einfache Leute. Mit einem Engel hat Josef jedenfalls noch nie etwas zu tun gehabt. Aber da steht Maria vor ihm und erzählt diese unglaubliche Geschichte- noch niemals hat Maria ihn angelogen oder ihm ein Märchen erzählt. Er hat sie so lieb, dass er sie bald heiraten will. Nein. Maria sieht nicht so aus, als wolle sie ihm etwas erzählen, was nicht wirklich so gewesen wäre. Josef kommt es vor, als habe sie sich verändert. In ihren Augen ist ein Leuchten, das er noch nie vorher bemerkt hat. „Ich habe mich so erschrocken, als er plötzlich vor mir stand!“ sagt Maria
leise. „Der Engel sagte: „Freu dich, Maria! Gott hat etwas ganz Großes mit dir vor!“ Als Josef Maria in die Augen blickt, muss er ihr einfach glauben. Ich hatte Angst!“ sagt Maria leise. „Aber der Engel sagte, dass ich mich nicht fürchten brauche. Ich werde einen Sohn bekommen, der Jesus heißen soll und der König des Himmels und der Erde sein wird. Gott ist sein Vater und er ist Gottes Sohn!“ Josef ist sprachlos. „Hat das der Engel gesagt?“ fragt er nach längerer Zeit? Maria nickt stumm.
„Was hast du geantwortet?“ fragt Josef ganz aufgeregt. Da geht Maria auf Josef zu und legt ihre Arme um seinen Hals und Josef streicht ihr über`s Haar.
„Es soll so geschehen, wie du gesagt hast!“ flüstert Maria, „das habe ich gesagt“. Sie schweigt lange. „Ich will immer für dich da sein, Maria!“ flüstert Joseph und drückt sie ganz fest.